Bestes Sushi in Hamburg?

Sushi in Paris

Was macht eigentlich gutes Sushi aus?

Für mich steht an erster Stelle ganz klar die Qualität des Fischs. Dieser muss natürlich vor allem frisch und darf beim Verzehr nicht zu kalt sein. Wenn der Fisch ein wenig tranig schmeckt, zu zäh ist und möglicherweise sogar schon ein wenig „fischig“ riecht, ist dies zumeist kein gutes Zeichen und spricht nicht gerade für ein Sushi Restaurant. Zudem gebe ich zu, dass ich Japan verwöhnt bin. Was die Qualität und Frische des Sushi-Fischs anbelangt, sind die Japaner einfach nicht zu toppen, ganz klarer Heimvorteil.

Ein weiteres Qualitätsmerkmal guten Sushis ist der Reis. Leider verwenden viele deutsche Sushi-Restaurants keinen echten Sushireis, der sich durch ein sehr rundes, dickes Korn ähnlich dem Milch- oder dem Risottoreis auszeichnet. Basmatireis beispielsweise ist dagegen eher lang und schmal und wenn man solchen Reis in seinen Nigiris oder Makis entdeckt sollte klar sein, dass kein Sushi-Meister in der Küche steht. Auch darf der Reis nicht zu locker in Form gebracht werden, so dass er beim in den Mund schieben droht auseinander zu brechen, außerdem nicht zu „al dente“, aber auch nicht zu matschig gekocht sein.

Außerdem ist es natürlich noch wichtig, dass mit dem Fisch nicht zu sehr gegeizt wird. Das Maki sollte nicht aus mehr Reis als Fisch bestehen und die Fischscheibe des Nigiri muss den Reis vollständig bedecken und an den Enden gut angedrückt sein, damit sie nicht beim Tunken in die Sojasoße (denn eigentlich tunkt man nur den Fisch, nicht den Reis) vom Reisbällchen fällt.

Mit all meinen Ansprüchen mache ich mich seit einiger Zeit zusammen mit drei Freundinnen in Form der Sushi Connection Hamburg auf eine Testingtour durch die Sushi Restaurants Hamburgs. Was dabei neben den oben genannten Punkte noch zählt sind ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis, ein ansprechendes Ambiente sowie ein netter und kompetenter Service. Hier möchte ich meine aktuellen Top 3 vorstellen:

Sushi im EchtAsien Hamburg

 

1. EchtAsien in der Alsterdorfer Straße: Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist einfach Bombe. Super frischer Fisch, ausgewogenes Reis-Fisch-Verhältnis und perfekt bappiger Reis. Zu allen klassischen Sushis gibt es noch eine Auswahl an ausgefalleneren Kreationen, die die Karte aber nicht zu sehr dominieren (ich bin da eher klassisch unterwegs). Für knapp 20€ bekommt man den EchtAsien-Mix bestehend aus einmal sechs klassischen und einmal sechs ausgefallenen Makis, zwei Nigiris, einmal Sashimi sowie einer Tempura Garnele. Maki, Nigiri sowie Sashimi kann man sich komplett selbst aussuchen.

EchtAsien Sushi Restaurant | Alsterdorfer Straße 85 | 22299 Hamburg

Sushi in der Kampai Sushi Bar

 

2. Kampai Sushi Bar auf dem Hamburger Berg: Schon am frühen Abend oder gar tagsüber auf die Reeperbahn? Klar, wenn es zur Kampai Sushi Bar auf dem Hamburger Berg geht. Dort arbeitet der Mr. Miyagi des Sushi. Er ist ein bisschen ruppig, hat uns unseren Lachs aber mit Namen vorgestellt (er hieß Florian) und zaubert in dem winzigen Schuppen hinter seiner Theke ganz hervorragendes Sushi. Das Sushi Schiff auf dem Foto war für vier Personen gedacht und hat pro Person 15€ gekostet. Grundsätzlich ist das Sushi dort sehr klassisch, fancy stuff bekommt man dort nicht (vermutlich würde man ausgelacht werden, wenn man nach Maki mit Hähnchenfüllung fragen würde).

Kampai Sushi Bar | Hamburger Berg 25 | 20359 Hamburg

3. Raw Like Sushi am Eppendorfer Markt (wovon ich hier leider kein Foto zeigen kann): Das Raw Like Sushi ist zugegeben ein wenig teurer, was bei der Lage direkt in Eppendorf allerdings auch nicht verwundert. Trotz der Preise lohnt sich ein Besuch, denn das Ambiente ist gemütlich und ein bisschen gediegen und das Sushi seinen Preis wert. Es gibt zudem sehr ausgefallene Sushi Kreationen sowie Sushi des Monats, da ab und an ebenfalls mal ganz spannend ist auszutesten. Neben Sushi bietet das Restaurant auch für Nicht-Sushi-Freunde ein Angebot an anderen, japanischen und eurasischen Speisen an, so dass niemand verhungern muss.

Restaurant raw like sushi & more | Martinistraße 5 | 20251 Hamburg

Natürlich ist die Testingtour noch längst nicht beendet und es gibt – glücklicherweise! – noch sehr viele Sushi Restaurants, die vor uns liegen. Aber die oben genannten drei Sushi Restaurants gehören in Hamburg definitiv zu denjenigen Orten, die ich jedem nur wärmstens empfehlen kann und denen ich relativ regelmäßig einen Besuch abstatte.

Bis zum nächsten Post wünsche ich damit: Itadakimasu!

 

das könnte dir auch gefallen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.